Wintermantel – Damenwintermäntel & Herrenwintermäntel online kaufen

Wintermäntel gehören zum Wärmsten und Schönsten was die Wintermode für Damen zu bieten hat. Der klassische Wintermantel für Damen in seiner zeitlosen Eleganz stellt modisch gesehen sicherlich jede moderne Jacke in den Schatten. Ein edles Businessoutfit mit Kunstfaserjacke – einfach undenkbar. Hier muss es ganz einfach ein eleganter Wintermantel sein.

Doch auch bei einem langen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder einem ausgiebigen Spaziergang im Wald oder Park ist Frau schnell für einen warmen, langen Wintermantel dankbar, der im Gegensatz zur Jacke auch die Beine wärmt. Denn sind erst einmal die wenigen, schüchternen Strahlen der Wintersonne verschwunden wird es schnell richtig frostig.

Damen-Wintermäntel: Schnittformen

Das erste – und vielleicht auch wichtigste – Unterscheidungsmerkmal ist die Länge des Mantels. Kurze Wintermäntel sind praktischer und zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr einfacher zu handhaben. Ein weiterer Vorteil ist die geringere Anfälligkeit eines kurzen Wintermantels gegenüber Spritzern von Schneematsch und ähnlichen Gefahren. Der lange Wintermantel für Damen zeigt seine Stärken dafür an kalten, windigen Tagen. Der Zugewinn an Wärme und Schutz ist einfach enorm. Zudem wirken lange Mäntel in aller Regel etwas eleganter als ihre kürzeren Pendants.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich den Designern bei der Linienführung. Von schmalen, geraden Mänteln bis hin zu weit ausladenden Schnitten in A-Form und zurück bis zum glockenförmigen Damen-Wintermantel findet man jede nur erdenkliche Variation in Modeläden und Onlineshops. Gerne wird die Taillierung des Damenmantels durch einen akzentuierten Gürtel betont. Viele Designer bedienen sich gerne dieses Stilmittels.

Die Entscheidung, einen langen oder kurzen, schlank geschnittenen oder A-förmig ausladenden Wintermantel als Einreiher oder Zweireiher zu kaufen, sollte nicht überstürzt getroffen werden. Schließlich soll ein guter Mantel meist mehr als nur einen Winter lang getragen werden. Daher empfiehlt es sich meist auch, nicht allzu weit vom „normalen“ Wintermantel abzuweichen. Denn was diesen Winter top modern ist, ist im Kommenden meist hoffnungslos „out“.

Der Lodenmantel

Der Lodenmantel stellt heute den de facto Standard in Sachen Damen-Wintermantel dar. Was aber ist Loden eigentlich? Und wodurch zeichnen sich diese Wintermäntel aus?

Als Loden bezeichnet man gewebte Stoffe aus Schafwolle, die oftmals nach dem Weben noch gewalkt werden. Bei diesem Prozess wird eine filzartige Oberfläche erzielt, die wasserabweisend und wärmend zugleich ist, aber trotzdem die Robustheit gewebter Stoffe behält. Das ideale Material also, um daraus beste Wintermäntel zu machen.

Alternative Stoffe

Heute wird das Angebot von Lodenmänteln überwiegend durch Kunstfasern ergänzt. Diese werden insbesondere gerne für moderne Daunenmäntel verwendet. Diese meist kassettenartig abgesteppten Damen-Wintermäntel richten mit modischen Farben und oftmals leicht glänzendem Finish zumeist an in jüngeres oder jung gebliebenes Publikum. Seit einigen Jahren findet man zudem eine kleine Auswahl an Funktionsmänteln. Diese top modernen Textilien verbinden Atmungsaktivität und Wärme mit wasserabweisenden Eigenschaften. Damit sind sie natürlich perfekt für den Winter geeignet. Wichtig ist dabei, dass echte Funktionsmaterialien dabei keine chemischen Imprägnierungen verwenden, sondern durch spezielle Webtechniken zum Ziel gelangen.